615. Studienkurs: Mo., 24.10.22, 18 Uhr bis Fr., 28.10.22, 9 Uhr

Die Geschichte(n) der Nacht

Mit Entspannungseinheiten

Auszeit und Gegenwelt ist die Nacht, in deren Dunkel sich vieles verbirgt und manches offenbart, die Zeit der notwendigen Ruhe für die Kreaturen – oder eine Zeit, in der ein eigenes Leben beginnt. In der Nacht, so heißt es, ist Jesus ausgeliefert worden, die Todesnacht steht für das Ende. Die Nacht kann die Zeit der Wende sein: in der Nacht sollen die Israelit:innen vor dem Auszug Pessach gefeiert haben, mit der Morgenröte haben Menschen Rettung ersehnt, am Morgen des dritten Tages wird von der Auferstehung Jesu berichtet. Astrophysiker stellen dar, wie der Kosmos aus Dunkelenergie entstanden ist; als hätten die biblischen Schriftsteller das gewusst, schildern sie in Gen 1 die Erschaffung des Lichts aus dem dunklen Chaos. Künstler:innen bilden diese Nacht ab, etwa in den Nachtbildschulen ab dem 16. Jahrhundert, mit Kerzen- und Mondlicht, später mit den Lampen der Großstädte. Einige dieser Bilder werden wir in der Alten Pinakothek im Rahmen einer Kunstführung studieren. Mit dem wachsenden Licht wird der natürliche Rhythmus von Tagen und Nächten ungleicher Länge durch einen Takt ersetzt, der auf die Bedürfnisse der Menschen und Tiere keine Rücksicht nimmt – bis wir heute wieder lernen, wie wichtig der ausreichende Schlaf aus medizinischer Hinsicht ist.

In diesem Kurs werden wir die biblische Motivik der Nacht, die Natur-, Kultur- und Kunstgeschichte der Nacht studieren und mit und ohne Anleitung entspannen. Das Kursprogramm umfasst angeleitete Entspannungseinheiten und beginnt eine Stunde später als sonst.

Andreas Weigelt
Angela Opel

Zielgruppe: Pfarrer:innen
Leitung: Rektor PD Dr. Detlef Dieckmann
Referierende: Dr. Angela Opel (Kunst- und Designgeschichte, München), KR Andreas Weigelt (LKA München, Referent für gesundheitsorientierte Personalentwicklung, CE für Resilienz und Stressbewältigung) und weitere
Eigenbeitrag für Einzelzimmer, Vollverpflegung und Kurskosten incl. USt.: 71,00 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 332,00 €.
In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets am PC in der Bibliothek enthalten.

Anmeldung

Wir überprüfen die Maßnahmen zum Infektionsschutz regelmäßig und melden uns so früh wie möglich direkt bei den Angemeldeten, falls es Änderungen bei Kursen gibt. Nach dem jetzigen Stand können wir für Vor-Ort-Kurse max. 16 Teilnehmende pro Kurs aufnehmen. Sie erhalten kurzfristig nach Ihrer Anmeldung Bescheid, ob Sie einen Platz erhalten. Sollten wir die Kurse wieder vergrößern oder gehen wir mit Kursen online, können Personen von der Warteliste nachrücken; insofern kann sich eine Anmeldung für die Warteliste lohnen.
Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche.
Die Stornokosten betragen 25,00 €, ab sechs Wochen vor Beginn des Kurses für Teilnehmende aus der VELKD 71,00 €, für alle anderen 132,80 €. Ab dem Kursbeginn wird der pauschale Eigenbeitrag von 71,00 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, für alle anderen 332,00 €, auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden. Muss der Kurs durch uns abgesagt werden, entstehen selbstverständlich keine Stornokosten.
Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45,00 €, im Doppelzimmer 75,00 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.
Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen einen Informationsbrief zu.
Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in ca. zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof-Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Mo., 24.10.22 ab 16 Uhr mit Tee, Kaffee und Kuchen im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Fr., 28.10.22 nach dem Frühstück um 9 Uhr, so dass Sie z.B. mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können. Sobald wir Ihnen einen Platz zusagen können, erhalten Sie die Möglichkeit, ein vergünstigtes DB-Ticket zu buchen.
Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen für WLAN und Internet sowie die Erklärungen zum Datenschutz an.

(Bild oben: pixabay / Oliver Sold / unsplash / Bundesarchiv)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close