583. Studienkurs: Mo., 14.6.21, 18 Uhr bis Mo., 21.6.21, 9 Uhr

Hoch und Heilig

Mit Bergwanderung und -exerzitien

Auf dem Gipfel des Berges steht ein Kreuz, nicht nur in den bayrischen Alpen. Berge sind im Christentum und in anderen Religionen Orte der Gottesbegegnung, Orte, die als heilig erlebt werden. Themen und Vorhaben für diesen Kurs sind: Kultur- und Religionsgeschichte der Heiligen Berge, Heilige Berge in den Weltreligionen, das Heilige der Berge als tremendum/timendum et fascinosum, Exegese der Sinaiperikope und der Bergpredigt sowie eine Bergwanderung (ca. 800-1000 Höhenmeter / 3-5 Stunden bei gemächlichem Tempo) mit zwei Übernachtungen auf einer Hütte und Bergexerzitien (geistliche Impulse, Stille, Körperübungen), Besuch des Alpinen Museums München, Filmangebote. Voraussetzunng für die Teilnahme ist eine ausreichende körperliche Fitness für die Bergwanderung und die Bereitschaft, sich dafür auszustatten (Wanderschuhe etc., eine Liste wird rechtzeitig vor dem Kurs zur Verfügung gestellt). Der Kurs ist wegen der Bergwanderung auf 20 Personen begrenzt.

Zur Einstimmung:

  • Albus, Michael (2002): Wohnungen der Götter. Heilige Berge. Stuttgart, Zürich: Kreuz.
  • Centini, Massimo; Schott, Julia (2018): Heilige Berge. Geschichte, Mythos und Legende. 1. Auflage.
  • Maurer, Lutz; Raich, Markus (2008): Hoch und heilig. Berge in den Religionen und Mythen der Welt. Wien: Styria-Verl.
  • https://www.dav-gipfelkreuz.de/ [abgerufen am 13.5.2020]
  • https://www.alpenverein.de/Kultur/Museum/ [abgerufen am 13.5.2020]

Zielgruppe: Pfarrer*innen, Diakon*innen
Leitung: Rektor PD Dr. Detlef Dieckmann

Birgit Aschenbrenner
Referierende: Dipl.-Geogr. Birgit Aschenbrenner (Outdoor-Trainerin, Bad Heilbronn), Pfarrer Harald Sauer (Bergwanderführer VDBS), PD Dr. Detlef Dieckmann (Altes Testament, Bochum / Pullach) und weitere
Harald Sauer
Eigenbeitrag für Einzelzimmer, Vollverpflegung und Kurskosten incl. Ust., zuzüglich Hüttentour: 89 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 438 €.
In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets am PC in der Bibliothek enthalten.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche. Die Stornokosten betragen 25 €, ab sechsWochen vor Beginn des Kurses für Teilnehmende aus der VELKD 70 €, für alle anderen 140 €. Muss der Kurs durch uns abgesagt werden, entstehen selbstverständlich keine Stornokosten.
Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 75 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.
Die pauschale Eigenbeteiligung von 89 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 438 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.
Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen einen Informationsbrief zu.
Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in ca. zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof-Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Mo., 14.6.21 ab 16 Uhr mit Tee, Kaffee und Kuchen im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Mo., 21.6.21 nach dem Frühstück um 9 Uhr, so dass Sie z.B. mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können. Sobald wir Ihnen einen Platz zusagen können, erhalten Sie die Möglichkeit, ein vergünstigtes DB-Ticket zu buchen.
Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen für WLAN und Internet sowie die Erklärungen zum Datenschutz an.

(Bild: pixabay/Oliver Sold)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close