542. Studienkurs Mo., 29.4., 18 Uhr bis Fr., 3.5.19, 9 Uhr

Öffentliche Theologie und Öffentlichkeitsarbeit

Studienkurs für Kirchenleitende

Heinrich Bedford-Strohm

Leitende Geistliche treiben durch ihr pastorales Reden und Handeln, ihre Teilnahme an gesellschaftlichen Diskursen und ihre mitunter prophetische Einmischung öffentlich(e) Theologie.

In diesem Studienkurs soll es darum gehen, im Gespräch mit systematischen Theolog*innen Konzepte Öffentlicher Theologie zu studieren sowie die Verkörperungen von Theologie in der Gesellschaft wahrzunehmen und zu reflektieren. Im Blick auf die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit wird gefragt, welchen Beitrag die Kirche zur Herausbildung einer zivilgesellschaftlichen Öffentlichkeit leisten kann. Wie und wofür stellt Kirche Öffentlichkeit her – für sich selbst in ihrer gesellschaftlichen Funktionalität und/oder für die Wirklichkeit Gottes? Der Studienkurs schließt die exemplarische Erschließung sozialethischer Themen für Stellungnahmen sowie Praxiseinheiten zur Medienarbeit ein, wobei auch die neuen Medien beachtet werden.

Thomas Drope

Der Kurs eignet sich besonders dafür, dass Ephoren gemeinsam mit ihren Stellvertreter*innen oder Öffentlichkeitsbeauftragten teilnehmen.

Zielgruppe: Ephoren, stellvertretende Ephoren, Öffentlichkeitsbeauftragte, ehrenamtliche Kirchenleitende

Leitung: Propst Thomas Drope (Hamburg), Dekanin NN

Stefan Heuser

Referenten: EKD-Ratsvorsitzender Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (München), Prof. Dr. Stefan Heuser (Darmstadt, Systematische Theologie/Ethik)

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität: 260 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 260 €.

In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen für WLAN und Internet sowie die Erklärungen zum Datenschutz an.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche. Die Stornokosten betragen 25 €, ab acht Wochen vor Beginn des Kurses 260 €.
Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 70 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.

Die pauschale Eigenbeteiligung von 260 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 260 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen letzte Informationen zum Kurs zu.

Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof-Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Mo., 29.4.19 ab 16 Uhr zum Check-in und mit Tee, Kaffee und Obst im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Fr., 3.5.19 nach dem Frühstück, so dass Sie z.B. mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können. Sobald wir Ihnen einen Platz zusagen können, erhalten Sie die Möglichkeit, ein Rückfahrtticket der 2. Klasse für 99 € zu buchen.