529. Studienkurs Di., 3.7., 18 Uhr bis Do., 12.7.18, 9.15 Uhr

Gerechtigkeit

Theologisch – philosophisch – ethisch

Gerhard Ulrich

Was ist Gerechtigkeit – philosophisch und ethisch? Welchen Sinn hat die Rede von der Gerechtigkeit Gottes im Blick auf unser Verhältnis zu Gott und zu einander, auf unsere Gesellschaft und globale Zusammenhänge? Welche konkurrierenden Vorstellungen von Gerechtigkeit wirken in welcher Weise? In welchen Spannungsfeldern von Gerechtigkeit befindet sich das kirchliche Handeln insbesondere in diakonischen Einrichtungen? Diesen Fragen gehen wir in diesem theologischen Studienkurs mit Referent*innen aus den Gebieten Altes und Neues Testament, Ethik, Philosophie, Systematische Theologie und aus diakonischer Sicht nach.

Dörte Bester

Nicola Wendebourg

Zielgruppe: Pfarrer*innen, Diakonievorstände

Leitung: Rektor PD. Dr. Detlef Dieckmann,

Referent*innen:  Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin), Prof. Dr. Klaus Wengst (Neues Testament, Bochum), OLKR Dr. Nicola Wendebourg (LKA Hannover), Dr. Dörte Bester (Theologischer Vorstand der Karlshöhe Ludwigsburg), Prof. Dr. Stefan Heuser (Ethik, Darmstadt), Prof. Dr. NN (Philosophie), PD Dr. Detlef Dieckmann (Altes Testament, Bochum / Pullach).

Klaus Wengst

Stefan Heuser

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität: 155 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 605 €.

In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten (Nutzungsbedingungen).

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular unten bis acht Wochen vor Kursbeginn bei uns an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche. Die Stornokosten betragen 25 €, ab acht Wochen vor Beginn des Kurses 155 €.
Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 70 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen letzte Informationen zum Kurs zu.

Die pauschale Eigenbeteiligung von 155 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 605 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.

Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof-Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Di., 3.7.2018 ab 16 Uhr zum Check-in und mit Tee, Kaffee und Obst im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Do., 12.7.2018 nach dem Reisesegen um 9.15 Uhr, so dass Sie bequem mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können.

Hinweise zum DB-Angebot einer Rückfahrkarte für 99 € und zur Anreise finden Sie hier.