522. Studienkurs So., 15.4., 18 Uhr bis Sa., 21.4.18, 11 Uhr

87. Seminar für Fort- und Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitung mit fachlichem Bezug zum Seminarthema

Kreativitätstechniken am Arbeitsplatz / Änderungen durch § 2b UStG / Weiterentwicklung des kirchlichen Finanzwesens

Das tägliche Verwaltungshandeln erfordert neben einer guten fachlichen Ausbildung auch immer wieder unkonventionelle Problemlösungen. Mit Kreativität und Querdenken wird die Handlungsfähigkeit erweitert. Um sowohl alleine, als auch im Team erfolgreich zu sein, werden in mehreren Einheiten im Seminar verschiedene Kreativitätstechniken vorgestellt und der kreative Prozess erarbeitet.
Durch das Steueränderungsgesetz wurde im Rahmen der neu geschaffenen Vorschrift des § 2b UStG die Unternehmereigenschaft der juristischen Personen des öffentlichen Rechts neu geregelt. Ab spätestens 2021 sind die neuen Regelungen anzuwenden. Was bedeutet dies für die Kirche und die Verwaltungen?
Nachdem diverse Landeskirchen das neue kirchliche Finanzwesen in Form der Doppik oder der erweiterten Kameralistik eingeführt haben, wird ein Ausblick gegeben, welche weiteren Entwicklungen im neuen kirchlichen Finanzwesen anstehen.
In einer Theologischen Einheit werden verschiedene Gottesbilder im christlichen Glauben vorgestellt.

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitung mit fachlichem Bezug zum Seminarthema

Hilko Barkhoff, Amt der VELKD

Leitung: KirchenamtsratHilko Barkhoff, Amt der VELKD, Hannover

Referent*innen: Studienleiterin Dr. Christina Costanza und andere

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität: 90 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 390 €.

In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten (Nutzungsbedingungen).

Anmeldung

Die Anmeldung für diesen Kurs erfolgt ausschließlich auf dem DIenstweg in Ihrer Landeskirche.
Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 70 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen letzte Informationen zum Kurs zu.

Die pauschale Eigenbeteiligung von 90 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 390 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.

Hinweise zum DB-Angebot einer Rückfahrkarte für 99 € und zur Anreise finden Sie hier.

 

Share Button