517. Studienkurs Mo., 8.1., 18 Uhr bis Do., 18.1.18, 9.15 Uhr

Neu im ephoralen Amt

Theologie und Praxis für die Leitungstätigkeit in Kirchenkreis, Dekanat oder Propstei

Dieser Studienkurs gibt Raum, im Gespräch mit Referent*innen aus Theologie und Kirche sowie Kolleg*innen aus anderen Landeskirchen die neue Rolle im ephoralen Amt zu klären. Dem dienen u.a. die folgenden Einheiten zu theologischen und funktionalen Aspekten des ephoralen Amtes:

  • Ordiniertes Amt und Allgemeines Priestertum
  • Leiten und Geist
  • Führungsethik
  • Seelsorge vs. Aufsicht
  • Jahresgespräche
  • Gesundes Führen und Dienstbeschreibungen
  • Dienstrecht
  • Mediencoaching
  • Konflikte erkennen und steuern
  • Visitation

Das Detailprogramm finden Sie hier als pdf.

Horst Gorski

Zielgruppe: Ephoren, die 2016 oder 2017 in ihr Amt gewählt wurden

Detlef Klahr

Leitung: Rektor PD. Dr. Detlef Dieckmann und OKR Helmut Aßmann

Referent*innen: EKD-Vizepräsident Dr. Horst Gorski (Leiter des Amtes der VELKD, Hannover), Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Emden), Prof. Dr. Bernd Oberdorfer (Systematische Theologie, Augsburg), Dr. Daniel Dietzfelbinger (Führungssethik, Nürnberg), Kirchenrat Andreas Weigelt (LKA München), OKR Dr. Michael Ahme (LKA Kiel), Andreas Herrmann (EBZ München), Dekan Stefan Reimers (Fürstenfeldbruck), Claudia Dinges (EPV München)

Bernd Oberdorfer

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität: 170 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 670 €.

Claudia Dinges

In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten (Nutzungsbedingungen).

Anmeldung

Andreas Herrmann

Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular unten bis acht Wochen vor Kursbeginn bei uns an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche. Die Stornokosten betragen 25 €, ab acht Wochen vor Beginn des Kurses 70 €.

Daniel Dietzfelbinger

Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 70 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen letzte Informationen zum Kurs zu.

Die pauschale Eigenbeteiligung von 170 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 670 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.

Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof-Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Mo., 8.1.2018 ab 16 Uhr zum Check-in und mit Tee, Kaffee und Obst im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Do., 18.1.2018 nach dem Reisesegen um 9 Uhr, so dass Sie bequem mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können.

Hinweise zum DB-Angebot einer Rückfahrkarte für 99 € und zur Anreise finden Sie hier.

 

Share Button