516. Studienkurs 20.11., 18 Uhr-24.11.2017, 9 Uhr

Für diesen Studienkurs führen wir eine Warteliste. Ein ähnlich ausgerichteter Studienkurs ist für Januar 2018 geplant. Mehr dazu demnächst hier!

Das Beste kommt zum Schluss?

Lebensbilanzen in Film und Theologie615587_web_R_K_by_Marina Radic_pixelio.de

Filme erzählen Lebensgeschichten in verdichteter Form, und häufig erzählen sie auch vom Erzählen der Lebensgeschichten. Die Situation der Rückschau auf gelebtes Leben ist eine zutiefst religiöse, die besonders, aber nicht nur in der Kasualpraxis entsteht. Im Studienkurs werden wir die Analyse von passenden Filmen mit der theologischen Reflexion verbinden: Wie werden Lebensbilanzen erzählt? Welche religiösen Fragen brechen auf? Wie wird nach Antworten, nach Lebens-Sinn gesucht?
So will der Studienkurs die Sinne schärfen für die Begleitung von Menschen bei ihren Lebens-Erzählungen in Seelsorge, Unterricht, Verkündigung. Dabei wird auch die Arbeit mit Filmen, z.B. im Gottesdienst, in den Blick genommen.

Gräb

Wilhelm Gräb

Zielgruppe: Pfarrer*innen, Prädikant*innen

Leitung: Studienleiterin Dr. Christina Costanza

Referent*innen: Pastor Dietmar Adler (Arbeitskreis „Kirche und Film“, Vorstand INTERFILM, Bad Münder), Prof. Dr. Wilhelm Gräb (Praktische Theologie, Berlin), Pastorin Dr. Simone Liedtke (Theologische Mitarbeiterin im Haus kirchlicher Dienste, Arbeitsfeld Kunst und Kultur, Hannover), Pastorin Henrike Müller (Hannover)

 

Simone Liedtke

Eigenbeteiligung an den Kurskosten incl. Unterkunft, Verpflegung in Bio-Qualität und festl. Buffet: 60 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 260 €.

In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung der Fahrräder, des WLAN-Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten (Nutzungsbedingungen).

Anmeldung

Dietmar-Adler-4-in-640x480-300x225

Dietmar Adler

Bitte melden Sie sich mit dem Online-Formular unten bis acht Wochen vor Kursbeginn bei uns an und senden Sie zugleich eine Anmeldung auf dem Dienstweg ans Fortbildungsreferat Ihrer Landeskirche. Die Stornokosten betragen 25 €, ab acht Wochen vor Beginn des Kurses 60 €.

Falls Sie früher an- oder später abreisen wollen, kostet eine Verlängerungsnacht im Einzelzimmer 45 €, das Doppelzimmer 70 € pro Nacht, jeweils ohne Verpflegung.

Henrike Müller

Henrike Müller

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses senden wir Ihnen letzte Informationen zum Kurs zu.

Die pauschale Eigenbeteiligung von 60 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, sonst 260 €, wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn Teile des Programms nicht in Anspruch genommen werden.

Von der S-Bahnstation „Pullach i. Isartal Bahnhof“ gelangen Sie in zehn Gehminuten zum Studienseminar in der Bischof–Meiser-Str. 6, wo wir Sie am Mo., 18.11.2017 ab 16 Uhr zum Check-in und mit Tee, Kaffee und Obst im Kaminzimmer empfangen. Der Kurs beginnt um 18 Uhr mit der Begrüßung und dem Abendessen und endet am Fr., 24.11.2017 nach dem Reisesegen um 9 Uhr, so dass Sie bequem mit der S-Bahn um 9.27 Uhr den Heimweg antreten können.

Hinweise zum DB-Angebot einer Rückfahrkarte für 99 € und zur Anreise finden Sie hier.

Bild: Herbst am Starnberger See (Marina Radic, pixelio.de)

Share Button