485. Studienkurs 3.4., 17.30 Uhr-9.4.2016, 9 Uhr

Die Kunst der Präsentorik

Seminar für Fort- und Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitung mit fachlichem Bezug zum Seminarthema

Kirchenamtsrat Hilko Barkhoff, Amt der VELKD

Kirchenamtsrat Hilko Barkhoff, Amt der VELKD

Das 83. Seminar für Fort- und Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Verwaltungsdienstes wird sich mit „Präsentorik“ beschäftigen. Eingeübt wird das Verwenden von Moderationstechnik wie dem Moderationskoffer und digitalen Hilfsmitteln ebenso wie das sichere Auftreten vor Gruppen.

Eine Einheit stellt das Meldewesen in der Bayerischen Landeskirche vor. Thematisiert werden u.a. die Erfahrungen mit dem elektronischen Kirchbuch und der Digitalisierung von Kirchbüchern. Ein Referat präsentiert die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten der EKD.

Die theologische Einheit vermittelt Fertigkeiten für das Planen und Gestalten einer Andacht.

Das Detailprogramm zum Kurs wird den Landeskirchen etwa vier bis fünf Monate vor Kursbeginn zugesandt. Die Zahl der Teilnehmenden ist pro Landeskirche beschränkt. Auswahl und Anmeldung der Teilnehmenden erfolgt grundsätzlich durch die Landeskirchen.

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitung mit fachlichem Bezug zum Seminarthema

Leitung: Kirchenamtsrat Hilko Barkhoff (Amt der VELKD, Hannover)

Referentinnen und Referenten: Studienleiterin Dr. Christina Costanza und weitere Referentinnen und Referenten

Evtl. Rückfragen bitte an Kirchenamtsrat Hilko Barkhoff, Telefon (0511) 27 96 – 424, E-Mail: Barkhoff@velkd.de.

Share Button