461. Weihnachten predigen 3.-7.11.14

Weihnachten predigen

220px-Lorenzo_di_Credi-Geburt_Christi

Lorenzo di Credi: Geburt Christi

„Alle Jahre wieder“ haben Pfarrerinnen und Pfarrer die Aufgabe, das Weihnachtsevangelium so zu verkündigen, dass Menschen sich davon angesprochen fühlen. Damit stehen sie vor einer erheblichen Herausforderung, und zwar mindestens in dreifacher Hinsicht: Zum ersten ist die Botschaft von der Menschwerdung Gottes anspruchsvoll – und nicht zufällig von Beginn der Theologiegeschichte an bis heute besonders umstritten. Was genau ist der Grund für die „große Freude, die allem Volk widerfahren soll“?

Zweitens sind – zumindest an Heiligabend – die Kirchen voll, und wir haben es mit einer besonderen Feiertagsgemeinde zu tun, die das Weihnachtsevangelium mit anderen Ohren hört als die regelmäßigen Gottesdienstbesucher(innen). Wie können wir uns in der Predigtaufgabe speziell auf diese Zielgruppe einstellen?

Drittens sammelt sich je nach Zahl der Dienstjahre eine mehr oder weniger große Anzahl von Weihnachtspredigten an, und es stellt sich die Frage: Wie kann ich das Altbekannte wieder einmal neu, frisch, unverbraucht und überraschend sagen?

Gefragt ist also theologische Reflexion, aufmerksames Wahrnehmen und Kreativität – und genau darum soll es in dieser Kurswoche gehen.

Kursprogramm: Kurs Weihnachten predigen 2014

Zielgruppe: Pfarrerinnen und Pfarrer, andere Personen im Verkündigungsdienst

Leitung: Studienleiterin Dr. Christina Costanza

Referentin und Referent: Dr. Matthias Morgenroth (Journalist, Germanist, Theologe, München; Autor der Bücher Weihnachtschristentum und Heiligabend-Religion), Pfarrerin Kathrin Oxen (Zentrum für evangelische Predigtkultur, Wittenberg)

Anmeldung

Wenn Sie an diesem Studienkurs teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte mit diesem online-Formular möglichst bis drei Monate vor Kursbeginn bei uns an und holen die Zustimmung der zuständigen kirchlichen Dienststellen in Ihrer Landeskirche ein.

Teilnehmenden aus den Gliedkirchen der VELKD stellen wir eine Eigenbeteiligung an den Kosten für Organisation, Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 15 € pro Tag in Rechnung. Für Teilnehmende aus anderen EKD-Kirchen und aus dem Ausland gilt der Tagessatz von 55 € für Organisation, Unterkunft und Vollverpflegung (für Teilnehmende aus Ostdeutschland 50 €).

Bei einem Rücktritt innerhalb von acht Wochen vor Kursbeginn entstehen Stornokosten in Höhe von 15 Euro pro Tag. Davor ist ein Rücktritt kostenfrei möglich.

Etwa drei Wochen vor Beginn des Kurses erreichen Sie letzte Informationen zum Kurs aus dem Theologischen Studienseminar mit einer Liste der Teilnehmenden sowie Hinweisen zu Ihrem Weg nach Pullach.

Share Button