447. Andachten 10.3.-14.3.14

Andachten. Frischer Wind für ein bewährtes Format

2013-06-13 09.51.27In vielen Gemeinden und an vielen kirchlichen Orten gibt es mehr Andachten als Gottesdienste. Für manche ist die Andacht als „kleine Schwester des Predigtgottesdienstes“ eine willkommene Möglichkeit, im Wochenalltag ein kleines, den Blick weitendes liturgisches Fenster zu eröffnen. Manche empfinden häufige Andachten aber auch als Belastung, zumal die Zeit für die Vorbereitung oft knapp ist.

Für alle, die in ihrem Beruf oder in ihrem Ehrenamt Andachten halten, ist dieser Kurs konzipiert. Es geht darum, sowohl bewährte Andachtsformen in der hauseigenen Kapelle auszuprobieren und zu reflektieren als auch neue Formen kennen zu lernen, z.B.

  • Wochenschluss und Sonntagsbegrüßung
  • Andachten mit einem besonderen musikalischen Profil (z.B. Popmusik, Taizé)
  • Andachten für bestimmte Anlässe und Zielgruppen

Vor dem Kurs wird den Teilnehmenden Gelegenheit gegeben, jene Anlässe zu nennen, bei denen sie am häufigsten Andachten zu halten haben und / oder nach neuen Modellen suchen.

Das Ziel dieses Kurses ist es, dass jeder und jede eine Schatzkiste mit neuen Ideen und Literaturempfehlungen mit nach Hause nehmen kann.

Hier finden Sie das Detailprogramm als pdf.

Zielgruppe: Pfarrerinnen und Pfarrer, Prädikantinnen und Prädikanten und alle, die hauptamtlich oder ehrenamtlich Andachten gestalten

Leitung: PD Dr. Detlef Dieckmann-von Bünau, Rektor; OKR Christine Jahn, Referentin für Gottesdienste im Amt der VELKD; Kantor Andreas Schmidt, Johannes Goldenstein, EKD-Reformbüro; Pastor Thomas Bretz-Rieck, Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

Share Button