Sabbat. Religion als Unterbrechung

Für den Studienkurs zum Thema Sabbat vom 3. bis 7. Juli 2017 mit Prof. Dr. Klaus Wengst, Prof. Dr. Susanne Talarbardon und Prof. Dr. Ralf Frisch steht jetzt das Detailprogramm zum Download zur Verfügung. Zurzeit gibt es in diesem Kurse noch 2 Restplätze (Stand: 12.5.2017).

Susanne Talarbardon

Susanne Talarbardon

Klaus Wengst

Klaus Wengst

Ralf Frisch

Ralf Frisch

Share Button

Gott und Geld

Der Studienkurs „Gott und Geld“ vom 15.-20.5.2017 wurde jetzt für alle Zielguppen geöffnet. Weitere Informationen sowie das Detailprogramm finden Sie hier.

Share Button

Bekenntnis zur Liebe – Confessio Augustana

Wie lassen sich die Bekenntnisse, die frühere Generationen von Christinnen und Christen gesammelt haben, heute verstehen und übersetzen? Dieser Frage widmet sich das Theologische Studienseminar seit vielen Jahren. Davon zeugt dieser Text, den der im letzten Jahr verstorbene frühere Rektor Prof. Dr. Wenzel Lohff hinterlassen hat: weiterlesen

Share Button

Herzliche Grüße zum neuen Jahr!


Share Button

Studienkurse 2017

Kommen Sie für eine oder zwei Wochen nach Pullach bei München und studieren Sie in unserem frisch sanierten Haus theologische Themen!

TitelblattViele unserer Studienkurse 2017 beschäftigen sich mit anthropologischen Aspekten: Liebe, Heil und Heilung, Sabbat, die Theologie des Körpers oder Anthropologie im Rahmen des „Update Systematische Theologie“. Darüber hinaus haben wir einen Homiletikkurs, einen Filmkurs und weitere thematische Kurse im Programm – und feiern mit dem 500. Studienkurs ein Jubiläum.

Wenn Sie kirchenleitend tätig sind, bieten wir Ihnen z.B. einen Kurs zum Thema Gott und Geld oder, für stellvertretende Ephoren, zu den Themen Konkurrenz und Kooperation an.

In allen Kursen kommen Sie mit kompetenten Referent*innen aus der akademischen Theologie oder der kirchlichen Praxis in einen Dialog. Gleichzeitig lernen Sie Kolleg*innen aus ganz Deutschland oder aus dem Ausland kennen.

Bei Verpflegung in Bio-Qualität, bei den Andachten, an der Isar, in den Voralpen oder in München, in manchen Kursen auch bei Sportangeboten können Sie sich nicht nur geistig und geistlich, sondern auch körperlich erfrischen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung über diese Homepage und darauf, Sie 2017 kennenzulernen!

Ab Donnerstag, 28.7.2016 um 8 Uhr sind alle Kurse mit Anmeldeformularen freigeschaltet. Sie erreichen die Kurse z.B. über die Links in der rechten Spalte. (Anmeldungen per Telefon oder eMail und Vormerkungen können wir leider nicht entgegennehmen.)

Das Programmheft wird ab Anfang August allen Teilnehmenden der letzten fünf Jahre zugeschickt und über Ephoren und andere Stellen verteilt – hier können Sie es vorab anschauen:

Studienkurse 2017 (Flyer als pdf)

Ihre
PD Dr. Detlef Dieckmann (Rektor) und Dr. Christina Costanza (Studienleiterin)

Share Button

Gastgruppen willkommen

2016 und 2017 noch einige Termine für kirchliche Gastgruppen frei:

Mo, 28.11.-Mi., 30.12.2016 für bis zu 20 Personen
Mo, 5.12.-Mi., 14.12.2016
Mo., 6.2.–Do., 9.2.2017
Mo., 27.2.–Do., 2.3.2017
Di., 7.3.–Fr., 10.3.2017 für bis zu 10 Personen
Mo., 10.4.–Do., 13.4.2017
Di., 18..4.–Fr., 21.4.2017
Mo., 22.5.–Mi., 31.5.2017
Di., 6.6.–Fr., 16.6.2017
Fr.–1.12.–Fr., 15.12.2017

Buchungen nimmt das Sekretariat entgegen.

Share Button

Sanierung im Theologischen Studienseminar

Lange haben wir geplant und uns darauf vorbereitet – nun ist es soweit: Das Theologische Studienseminar wird umfassend saniert. Im Zeitraum 16.6. bis 30.9.2016 findet daher kein Kurs- und Gastbetrieb in unserem Haus statt.

Das Sekretariat ist in dieser Zeit zu finden im Ausweichbüro bei der Jakobus-Kirchengemeinde Pullach, Jakobusplatz 1. Die Post erreicht uns weiterhin über ein Postfach, Sie können also die bisherige Postadresse verwenden.
Die Telefonnummern werden umgeleitet, so dass Sie uns in der Regel vormittags telefonisch und per E-Mail erreichen können. Auch der Rektor und die Studienleiterin sind nicht mehr im Studienseminar erreichbar, sondern nutzen Büros in der Kirchengemeinde mit.

In den Zeiten 16.7.-19.8.2016 sowie 29.8.-11.9.2016 ist das Sekretariat wegen des Urlaubs der Mitarbeiterinnen nicht besetzt. Anfragen per Telefon und E-Mail werden wir erst danach wieder in gewohnter Weise beantworten – wir bitten um Ihr Verständnis!

Wir freuen uns, Sie ab Oktober im runderneuerten Theologischen Studienseminar der VELKD zu begrüßen!

 

Share Button

Anmeldungen für 2016 noch möglich!

In einigen Kursen sind nach derzeitigem Stand noch Restplätze 2016 frei – herzliche Einladung! (Auch für andere Kurse können Sie sich noch anmelden; immer wieder ergibt sich die Gelegenheit, von der Warteliste nachzurutschen …)12363201_508900779271999_4368157978939571763_o
493. Fortsetzung folgt. Predigen in Serie
495. Heilige Texte
496. Raum für den Geist (auch für Ehrenamtliche)
497. Filmkurs

Foto: Kristin M. / jugendfotos.de / CC-Lizenz (by-nc)

Share Button

Ein gesegnetes Weihnachtsfest!

VELKD_Weihnachtskarte_051215neu (Seite 01)

Share Button

„oh“ – Vernissage am 11. November um 19 Uhr

Die neue Ausstellung „oh“ im Theologischen Studienseminar Pullach bei München versammelt Bilder und Zeichnungen des Künstlers Jess Walter aus den letzten zehn Jahren. Zu sehen sind Figuren in Bewegung, Wortfragmente und malerische Experimente mit Farbe und Form. Die Werke setzen menschliches Leben angesichts von Bedrohung und Bewahrung, Verschwinden und Erinnern, Sprache und Beziehung ins Bild. Dabei schreiten sie die Grenze zwischen Figuration und Abstraktion immer neu ab.

walter_oh_klein

Jess Walter, „oh“, 2014, 200 x 150 cm, Linoldruck, Tusche, Acryl auf Nessel

Am 11. November 2015 um 19 Uhr wird die Ausstellung mit einem Künstlergespräch eröffnet: Prof. Dr. Wilhelm Gräb tritt mit den Bildern und dem Künstler in Dialog. Der Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin hat seinen Forschungsschwerpunkt auf dem Verhältnis von Religion und Kultur. Gäste sind herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung im Theologischen Studienseminar, Bischof-Meiser-Str. 6 in Pullach, wird bis zum 10. Juni 2016 zu sehen sein. In der Regel sind die Öffnungszeiten Montag bis Freitag, 8 bis 13 Uhr (außer in den Ferien). Es kann aber auch gerne ein anderer Besichtigungstermin vereinbart werden: info@velkd-pullach.de, 089 744 8529-0).

Jess Walter

Jess Walter wurde 1959 in Ornbau (Mittelfranken) geboren. Er studierte von 1979 bis 1985 an der Kunstakademie München Malerei und Kunsterziehung. Seit vier Jahren lebt er mit seiner Familie in Pullach; sein Atelier befindet sich in der Platform – Räume für zeitgenössische Kunst in Obersendling.

Näheres zur Ausstellung „oh“

Kämpfer

Jess Walter, „Kämpfer I“, 2006, Linoldruck, Öl, Lack auf Papier, 150,7 x 245 cm

In den figurativen Arbeiten Walters bis 2010 wird der Bezug von menschlichen Figuren zu einem undefinierten „Außen“ auf vielfältige Weise thematisiert. Dieses Außen verdichtet sich in der Serie „river of no return“ zur existentiellen Bedrohung: Film stills einer Floßfahrt auf reißendem Fluss aus dem berühmten, gleichnamigen Film mit Marilyn Monroe und Robert Mitchum bilden den Ausgangspunkt für eine malerische Reise, die auch die Grenze zwischen Form und Auflösung, Figuration und Abstraktion auslotet. Dies findet seine Fortsetzung in den abstrakten Bildern ab 2011, in denen Jess Walter verschiedene Erscheinungsformen von Malerei untersucht. Gemalte und gespachtelte Flächen aktivieren in ihrer Einfachheit den Bildraum und erzeugen ein zartes Gefüge von Spuren. In den großformatigen Bildern von 2014 schließlich werden Linoldruckbuchstaben auf die Leinwand gestempelt. Malerische Eingriffe löschen einzelne Buchstaben wieder aus und verbergen das darunterliegende Zeichen. Es entsteht kein ablesbarer Sinnzusammenhang; vielmehr laden die Bilder den Betrachter in ihrer poetischen Offenheit zu eigenen Assoziationen ein.

river of no return 8

Jess Walter, „river of no return 8“, 2006, Öl auf Nessel, 40 x 50 cm

Share Button